Aktuelles -
Bericht Jahreshauptversammlung

Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung derMusik- und Feuerwehrkapelle K├Ânigheim standen die Themenbl├ÂckeÔÇ×RechenschaftsberichteÔÇť und ÔÇ×EhrungenÔÇť.


Nach der Begr├╝├čung, dem Vorlesen einer Gru├čbotschaft von B├╝rgermeister Krug und dem Totengedenken durch den Vorsitzenden Daniel Achstetter berichteten zun├Ąchst Schriftf├╝hrerin Julia Faulhaber und Kassiererin Margit Glock ├╝ber die Vereinsaktivt├Ąten und die finanziellen Belange des Vereins. Aus den beiden Berichten ging hervor, dass zum einen die Aktiven im letzten Jahr sehr viele Termine und Veranstaltungen zu absolvieren hatten und zum zweiten der Verein trotz verschiedener Anschaffungen und der Ausgaben anl├Ąsslich des Partnerschaftstreffens ein sattes finanzielles Plus erwirtschaften konnte und damit auf eine solide finanzielle Basis zur├╝ckgreifen kann. 

Erfreuliches konnte Jugendleiterin Sandra Suppinger berichten. Die 2017 ins Leben gerufene Jugendband spielt unter der Leitung von Armin Fischer mittlerweile mit 22 Kindern und Jugendlichen und hatte unter anderem Auftritte beim Osterkonzert, dem Weinbl├╝tenfest und dem Adventsblasen. Weitere Aktivit├Ąten waren das Familienwochenende rund um die ADAC H├╝tte und das Kinderferienprogramm mit einem Besuch der Burg Gamburg.

 

Dirigent Klaus Zimmermann zeigte sich in seinem Bericht recht zufrieden mit den musikalischen Leistungen seiner Musikerinnen und Musiker und verwies auf den enormen Zeitaufwand den jeder Aktive bei den ca. 50 Proben und 30 Auftritten verschiedenster Art aufwendet. Er zeigte sich erfreut dar├╝ber, dass nach seinem auch der Spa├č in den Proben und w├Ąhrend der Auftritte nicht zu kurz kommt.

 

In seinem eigenen Bericht ging Vorstand Daniel Achstetter auf die diversen Veranstaltungen des letzten Jahres ein. Zu den H├Âhepunkten geh├Ârten dabei das Partnerschaftswochenende mit der Partnerkapelle aus Scheifling/St.Lorenzen, das Weinbl├╝tenfest und Jubil├Ąumswochenende. Trotz der vielen Veranstaltungen war die Teilnahme an den dadurch erforderlichen Arbeitseins├Ątzen durchweg hoch. Einzig beim Adventszauber im November gab es personelle Engp├Ąsse, die dazu f├╝hrten, dass einige wenige Helfer einen Gro├čteil der Arbeit bew├Ąltigen mussten.

Aus seiner Sicht entwickelt sich das K├Ânigheimer Weinbl├╝tenfest in die richtige Richtung. Die Probleme aus fr├╝heren Jahren wie Vandalismus und Schl├Ągereien konnte die Gemeinde und die veranstaltenden Vereine durch verschiedene Ma├čnahmen mittlerweile in den Griff bekommen.

F├╝r den Verein erfolglos blieben die Bem├╝hungen den mittlerweile im Abriss befindlichen ehemaligen Bahnhof in K├Ânigheim weiter zu nutzen. Hier konnte seitens der Gemeinde bzw. des Gemeinderates kein Entgegenkommen festgestellt werden.

Nicht nachvollziehen kann er auch die Tatsache, dass der Main-Tauber-Kreis im Verh├Ąltnis zum Neckar-Odenwald-Kreis dem Blasmusikverband Tauber-Odenwald- Bauland nur eine verh├Ąltnism├Ą├čig geringe finanzielle Unterst├╝tzung gew├Ąhrt.

Er danke dem Team der Jugendband f├╝r Ihre Arbeit und wies darauf hin, dass der Verein Leihinstrumente f├╝r die Musikausbildung stellt. Um die Arbeit der Jugendband einer breiteren ├ľffentlichkeit vorzustellen hat der Verein neue Flyer mit vielen interessanten Informationen drucken lassen.

Nach den Berichten konnte Kassenpr├╝fer Herbert Zugelder, der zusammen mit Bernhard Faulhaber, die Vereinskasse gepr├╝ft hatte, die Entlastung von Kassiererin Margit Glock beantragen, sie wurde auch einstimmig erteilt.

Die im letzten Jahr in Kraft getretene Datenschutzgrundverordnung erforderte eine Satzungs-├Ąnderung. Diese und einige andere Anpassungen wurden beschlossen.

Jugendleiterin Sandra Suppinger und Jugendvertreterin Annika Zenkert konnten anschlie├čend berichten, dass Dana Schreck und Maren Kemmer im letzten Jahr die Pr├╝fungen zum Leistungsabzeichen in Bronze erfolgreich ablegen konnten. Die beiden ├╝berreichten der anwesenden Maren Kemmer die entsprechende Urkunde und ein Pr├Ąsent.

268 Jahre aktive T├Ątigkeit, 58 Jahre Mitarbeit in der Vorstandschaft, Kassenpr├╝fert├Ątigkeiten und der unerm├╝dliche Einsatz bei den diversen Arbeitseins├Ątzen. Diese eindrucksvollen Zahlen nahm der Vorsitzende zum Anlass, im Namen der Vorstandschaft die Ehrenmitgliedschaft f├╝r 5 verdiente Vereinsmitglieder zu beantragen. Dieser Antrag wurde seitens der Versammlung einstimmig angenommen.

Die drei Vorsitzenden Daniel Achstetter, Patrick Axmann, Steffen Lippert und Dirigent Klaus Zimmermann gingen dann detailliert auf die Verdienste der neuen Ehrenmitglieder Ludwig Achstetter, Berthold Bausback, Bernhard Faulhaber, Erwin Zugelder und Herbert Zugelder ein und ├╝berreichten unter dem Applaus der Versammlung die Urkunden und Pr├Ąsente.

Alois Schreck ├╝berbrachte die Gr├╝├če des Blasmusikverbandes Tauber-Odenwald-Bauland.